Als Student Geld verdienen

Als Student Geld verdienen

Du stellst dir die Frage, wie du als Student Geld verdienen kannst? Dieser Artikel zeigt dir ein paar Möglichkeiten und die maximalen Verdienstgrenzen sowie rechtliche Rahmenbedingungen, die für Stundeten beim Zuverdienst gelten.

Trotz BAföG fühlt man sich als Student doch irgendwie immer pleite und überlegt sich früher oder später, wie man als Student Geld verdienen kann. Denn schließlich willst du als Student nicht nur für dein Studium leben, sondern dir auch was gönnen.

Jobs für Stundeten gibt es inzwischen sehr viele und leider darunter auch ein paar unseriöse Angebote. Nicht jeder Job ist daher geeignet. Auch ist es zu empfehlen sich ggf. einen Job zu suchen, der dem geplanten Berufsbild entspricht. Wir schauen uns nun an wie du als Student Geld verdienen kannst und was es dabei zu beachten gibt.

Das 7-Tage-Business: In 7 Tagen online Geld verdienen - Von der Idee bis zum ersten zahlenden Kunden
Thomas Dahlmann - Herausgeber: Independently published - Taschenbuch: 204 Seiten
13,90 EUR

Als Student Geld verdienen: Grundlagen

Für Studenten gelten wie für alle anderen Berufsgruppen ein paar Grundlagen. Als Student bist du meistens als Minijobber oder Werkstudent beschäftigt und darfst so während deines Semesters maximal 20 Stunden pro Woche arbeiten. Selbstverständlich darfst du als Student Geld verdienen, dennoch musst du ein paar Grenzen beachten, da es sonst Probleme mit dem BAföG oder der Krankenversicherung geben kann.

Wenn du neben deinem Studium als Selbständiger arbeitest, so kannst du rein theoretisch unbegrenzt viel verdienen, musst dich jedoch bei Einnahmen von mehr als 425 € monatlich selbst krankenversichern. Das gilt unter anderem auch, wenn du aus irgend einem anderen Grund nicht mehr familienversichert sein kannst.

Wenn du nicht mehr als 20 Stunden pro Woche als Selbständiger arbeitest, so geht die Krankenkasse noch immer von einem Nebenerwerb aus und du kannst dich mit einem günstigen Studententarif krankenversichern. Übersteigt dein Einkommen und die Arbeitszeit diese Grenzen, so kann die Krankenkasse dich als hauptberuflich selbständig einstufen. Dann wird es etwas teurer.

Werkstudent

Wenn du irgendwo als Werkstudent anfangen kannst, dann ist dies meist die Nr. 1 Empfehlung. Denn diese Jobs sind in der Regel sehr gut bezahlt und du bekommst bereits einen ersten Einblick in dein Berufsfeld. Eine solche Tätigkeit macht sich ebenfalls gut in deinem Lebenslauf, da du dich bereits im thematisch passenden Berufsbild bewegst und nicht einfach nur irgendwo jobst. Um als Stundet damit Geld zu verdienen musst du dich einfach nur in den großen Jobbörsen umschauen oder direkt bei großen Unternehmen anfragen.

Blut spenden

Wenn es am Ende des Monats ein bisschen knapp im Portemonnaie wird und du schnell Geld benötigst, so kannst du eine Blut- oder Plasmaspende abgeben. Dafür erhält man zwischen 10 – 30 €. Für eine Plasmaspende können es auch schon mal 25 – 40 € sein. Mit einer Blutspende kannst du nicht nur als Stundet Geld verdienen, sondern auch gleichzeitig Menschenleben retten. Übrigens darf man nicht mehr als 4 – 5 mal pro Jahr Blut spenden. Plasma hingegen bis zu 40 mal pro Jahr.

Keller ausmisten

Diese Methode ist kein wirklicher Job, aber trotzdem kannst du als Student Geld verdienen, wenn du dich einfach mal von einigen Schätzen aus deinem Keller trennst. Sicher hast du Dinge im Keller oder in deiner Wohnung die du nicht mehr benötigst und diese zum Beispiel bei Ebay verkaufen könntest. Diese Strategie wendest du erst mal bei dir selbst an und dann fragst du Freunde und Bekannte, ob du ihnen beim ausmisten und beim verkaufen helfen kannst. Für deine Arbeit behältst du selbstverständlich eine kleine Provision vom Verkaufserlös ein.

Geld verdienen mit Amazon: Der Live-Test: Von Null zu einem passiven Einkommen
Claudia Seltmann, Norman Althaus, Gerald Krumpen - Herausgeber: Books on Demand - Auflage Nr. 1 (02.02.2018) - Taschenbuch: 120 Seiten
14,00 EUR

Nachhilfe geben

Ein Klassiker unter den Studentenjobs ist das Nachhilfe geben. Wenn du selbst sehr gut in einem Fach bist, dann kannst du anderen bei den Hausaufgaben, beim Lernen oder vor Arbeiten helfen und als Stundet Geld verdienen – in der Regel sogar zwischen 12 – 20 € pro Stunde. An solche Jobs kommst du entweder über private Wege oder Aushänge an schwarzen Brettern. Die Alternative wäre sich bei einem Institut wie die „Schülerhilfe“ anzuschließen. Dort werden dir dann direkt Nachhilfestunden aus deiner Region vermittelt.

Baby- oder Tiersitter

Eine ebenfalls sehr gute Methode um als Student Geld verdienen zu können, ist das Baby- oder Tiersitting. Du bietest also an auf das kleine Kind oder das geliebte Haustier aufzupassen während die Eltern bzw. Besitzer mal einen freien Abend genießen. In der Regel kannst du hier als Student ca. 15 € die Stunde verdienen. Der Vorteil dabei ist, dass du nur eine Art „Wachdienst“ hast und rein theoretisch nebenbei selbst lernen kannst statt Fernsehen zu schauen.

Texte schreiben

Wenn du gerne und schnell schreiben kannst, dann kannst du dich bei Textbroker und Content.de als Texter anmelden und für andere Unternehmen diverse Texte schreiben und dort als Student online Geld verdienen. Dazu gehören zum Beispiel Produkttexte für einen Online-Shop, PR- Texte oder SEO-Texte. Meist musst du vorher nur ein wenig recherchieren und schon kannst du schreiben. Sobald du den Text eingereicht hast und dieser vom Auftraggeber angenommen wurde, wird deinem Konto ein Betrag gutgeschrieben, den du dir ab einem Mindestumsatz auszahlen lassen kannst.

Komparse werden

Film- und TV-Produktionsfirmen suchen oft Komparsen. Das sind Schauspieler, die in dem eigentlichen Film keine Hauptrolle spielen, sondern nur mal durch das Bild laufen oder im Hintergrund in einem Cafe sitzen. Sie füllen das Gesamtbild der Kulisse. Komparsen-Rollen werden häufig mit Geld vergütet, so dass du auch damit als Student Geld verdienen kannst. Informiere dich aber vorher, ob du dafür wirklich Geld bekommst, denn manchmal gibt es als Vergütung auch einfach nur das gute Gefühl in einem Film mitgespielt zu haben.

Kellnern

Ein ebenfalls sehr typischer Job für Studenten ist das Kellnern. Dort kannst man als Student Geld verdien – und das sogar richtig gut, wenn man bemüht ist und im richtigen Lokal arbeitet. Denn neben dem Grundlohn bekommst du in der Regel das komplette Trinkgeld abzüglich eines kleinen Anteils. Das kann pro Stunde auch mal schnell mehr werden, als der eigentliche Stundenlohn. Besonders ins saisonbedingten Lokalen z. Bsp. Biergärten oder in Winterregionen kannst du als Student gut Geld mit nach Hause nehmen.

Promotion- und Messejobs

Auf promotionbasis.de kannst du als Stundet Geld verdienen in dem du Promotion- oder Messejobs annimmst. Dazu gehören zum Beispiel Jobs als Promoter am Messestand eines Unternehmens, oder Verkostungen neuer Lebensmittel in Supermärkten. Du kannst dir dort selbst aussuchen, welcher Job am besten zu dir passt. Ganz oft laufen diese Jobs auch über Vermittlungsagenturen, bei denen du bei guter Arbeit jederzeit wieder einen Job in deiner Region bekommen kannst.

Affiliate Marketing: Die ultimative Schritt für Schritt Anleitung - Online Geld verdienen
Wilhelm Klaus - Herausgeber: Independently published - Taschenbuch: 172 Seiten
11,98 EUR

Kurzfristige Vollzeitbeschäftigung

In den Semesterferien kannst du dich auch für max. 50 Tage bei einem Unternehmen in Vollzeit beschäftigen lassen. Bei dieser Art der Anstellung zahlt der Arbeitgeber keine Sozialversicherungsabgaben. Du selbst zahlst ebenfalls keine Steuer, insofern dein Jahreseinkommen nicht 8.472 € übersteigt. Solche Jobs bekommst du übrigens auch direkt über die Arbeitsagentur vermittelt. Sehr typisch für solche Jobs sind saisonbedingte Geschäfte, wie zum Beispiel bei Amazon.de kurz vor Weihnachten. Diese Regelung ermöglicht es dir in kurzer Zeit als Student in Vollzeit Geld zu verdienen und anschließend weiter zu studieren.

Als Student Geld verdienen
5 (100%) 1 vote

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll Up