Hornhautraspel

Die Hornhautraspel ist ein sehr beliebtes Fußpflegeinstrument zur Hornhautentfernung. Im Gegensatz zum Hornhauthobel können mir ihr jedoch nur dünnere Schichten entfernt oder empfindliche Bereiche behandelt werden.

Eine Hornhautraspel ist eine Feile an der kleine Klingen angebracht sind. Je nach Modell sind diese Klingen aus Metall oder auch Keramik gefertigt. Auch der Griff besteht meist aus Plastik oder Metall. Die Herstellung und Anwendungsweise ist mit einem Hornhauthobel zu vergleichen. Der Einsatz ist jedoch nur bei dünneren Schichten zu empfehlen.

Die Klingen eine Hornhautraspel sind deutlich kleiner, als die bei einem Hornhauthobel. Dadurch sinkt auch die mögliche Verletzungsgefahr. Jedoch ist die Effektivität der Klingen nur bei dünner Hornhaut wirklich von Nutzen und die Klingen sollten immer möglichst scharf sein. Bei hochwertigeren Hornhautraspeln besteht auch die Möglichkeit die Klingen regelmäßig zu wechseln. Alternativ sollte die Raspel regelmäßig durch eine Neue ersetzt werden.

Die 5 beliebtesten Hornhautraspeln

Letzte Aktualisierung am 2.07.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. Die Darstellung erfolgt gemäß dem Bestseller-Rating von Amazon.de. Wir übernehmen keine Haftung für die verlinkten Produkte.

Die Anwendung einer Hornhautraspel

Die Anwendung der Hornhautraspel sollte keinesfalls ohne eine Vorbehandlung eingesetzt werden, da dadurch die Verletzungsgefahr steigt. Vor der Anwendung sollte die Hornhaut weich und geschmeidig sein. Dafür empfiehlt sich am besten ein Fußbad gegen Hornhaut und/oder ein Fußpeeling. Das Fußpeeling sorgt dafür, dass abgestorbene Hautzellen bereits abgetragen werden und die Haut geschmeidig wird. Auch ein Hornhautweicher kann zu Vorbehandlung eingesetzt werden.

Bei der Anwendung der Hornhautraspel ist zu beachten, dass die Haut nur in Schichten abgetragen wird. Dafür sollte die Raspel möglichst flach und ohne große Druck eingesetzt werden. Bei zu großem Druck kann es passieren das zu viel Haut auf einmal abgetragen wird und dadurch Verletzungen entstehen. Auch sollte darauf geachtet werden, dass die Klingen immer möglichst scharf sind.

Da die Hornhaut immer in Schichten abgetragen werden sollte, sind unter Umständen mehrere Behandlungen notwendig, um diese Komplett zu entfernen. Auch nach der kompletten Entfernung muss eine regelmäßige Anwendung erfolgen, da sich die Hornhaut immer wieder neu bildet. Bei dünneren Schichten kann auch ein Bimsstein genutzt werden.

Vor- und Nachteile einer Hornhautraspel

Die Hornhautraspel ist im Gegensatz zu einem Hornhauthobel oder elektrische Geräten deutlich günstiger.  Bei richtiger Vorbehandlung ist auch die Gefahr einer Verletzung geringer als bei anderen Produkten. Ebenfalls positiv ist die Reinigung, dass die Raspel vollständig gereinigt werden kann, während bei einem Bimsstein immer kleine Hautreste zurückbleiben.

Etwas nachteiliger ist, dass bei unsachgemäßer Anwendung dennoch das Restrisiko einer Verletzung besteht und das zur vollständigen Entfernung der Hornhaut mehrere Anwendungen notwendig sind.  Zudem kann es sein, dass bei billigeren Modellen die Klingen schnell stumpf werden und dann getauscht oder eine neue Hornhautraspel gekauft werden muss.